Lupen-Johann fährt den Aston Martin Cygnet Probe


Wieder einmal kommt purer Luxus von der britischen Insel zu uns rüber geschwappt. Diesmal ist es aber kein Rolls Royce, sondern der neue Kleinwagen der Marke Aston Martin.

Ab 38.000 Euro wird der schicke Stadtflitzer zu haben sein, auf dem Kontinent aber april 20111.. Die Ziele lagen bei dem britischen Automobilbauer hoch. Der Luxus, den die Kunden der Firma gewohnt sind, soll sich auch in dem Kleinwagen wiederfinden lassen. Und so ist schon die Außenansicht mit dem verchromten, protzig wirkenden Kühlergrill ein echter Hingucker. Auch um Inneren hat sich Aston Martin nicht lumpen lassen. Die Ausstattung besteht nur aus den allerfeinsten Materialien, Chrom, Echtleder und Alcantara wurden untern anderem verwendet. Das Cockpit wirkt trotz den edlen Materialien zurückhaltend und elegant.

Mit seinen kleinen Ausmaßen, gerade einmal drei Meter lang ist der Luxusflitzer, und einem entsprechend geringen Wendekreis ist der Brite optimal, um damit in engen Städten zu manövrieren. Aber auch auf längeren Strecken wird der Cygnet mit seinen 98 PS überzeugen können.

Für den stolzen preis von fast 40.000 Euro bekommt der Kunde aber wohl in erster Linie ein Auto, was siech anfühlt wie ein Unikat. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind vielseitig, die Auswahl n verfügbaren Material, Farben und Oberflächenstrukturen machen das Auto zu einem Lifestyle-Produkt für die Upper Class.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.