Auch Nordamerika setzt auf Hybrid


Wer hätte das gedacht, auch das Land das für seine Sprit-fressenden Riesenautos bekannt ist, setzt inzwischen auf Nachhaltigkeit. In North Carolina ist unlängst das 1000. Hybrid-Lastfahrzeug vom Band gerollt. Der 15 Tonnen schwere Freightliner  besitzt ein 250 PS starkes Dieselagregat mit SCR-Technologie. Dieses ist mit einem Elektromotor kombiniert, der eine Höchstleistung von 44 kW besitzt.Die Kraft wird über ein automatisches Getriebe übertragen. Konzipiert ist der Motor als Parallelhybrid-System. Damit kann der Fahrer entscheiden, ob er die Maschine allein über den Dieselmotor laufen lässt oder ob er zusätzlich den Elektromotor nutzen möchte. Besonders beim Start liefert der Hybridantrieb zusätzliche Energie, was den Kraftstoffverbrauch bedeutend senken kann. Besonders auf Strecken, auf denen der Fahrer oft gezwungen ist, anzuhalten und wieder loszufahren, wie es zum Beispiel im Stadtverkehr oft vorkommt, lohnt sich dieses System.

Auch in anderen Bereichen wird in Nordamerika inzwischen die Hybridtechnologie eingesetzt. Zum Beispiel in Schulbussen oder bei Auslieferungsfahrzeugen bietet das Parallelhybrid-System große Vorteile.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.