Auto Neuheiten 2012


© Reshavskyi - Fotolia.com
© Reshavskyi – Fotolia.com
Autofans dürfen sich freuen: Denn schon jetzt ist klar, dass die Jahre 2012 und 2013, zumindest was Autos angeht, große Jahre sein werden. Bereits jetzt sind mehr als 160 neue Modelle und Fahrzeuge angekündigt, die ersten davon erscheinen schon bald auf dem hiesigen Markt. Bei den Neuankündigungen lässt sich quer durch die Reihe beobachten, dass umweltfreundliche Mobilität von Morgen zwar wichtig ist, aber noch längst nicht herkömmliche Werte wie Leistung, Komfort oder Fahrerleichterung abgelöst hat. Hier ein kleiner Ausblick.

Rechtzeitig vor Weihnachten kommt der neue Golf VII auf den Markt. Der hat im Gegensatz zum Vorgänger rund 80 Kilogramm abgenommen und präsentiert sich leicht breiter und flacher. Erstmals gibt es den Golf 1.4 TSI mit Zylinderschaltung und den stärkeren 2.0 TDI mit einem CO2-Ausstoß von weniger als 100 Gramm pro Kilometer. Für 2013 ist bereits eine elektronische Version angekündigt. 2014 soll der Plug-in-Hybrid und eine Erdgasvariante folgen.

Auch Audi schickt ab Anfang des nächsten Jahres einen neuen Kandidaten ins Rennen: Nach dem neuen A3 kommt die viertürige Variante Sportback. Für knapp 1.000 Euro mehr gibt es dann nicht nur eine Tür, sondern auch rund 20 Liter mehr Volumen im Kofferraum. Die Motorisierung ist auf Basis der 1,2-Liter-Benziner mit 105 PS ausgelegt, außerdem erscheint der 1.4 TSI mit 122 PS, der 1.8 TFSI mit 180 PS und der 2.0 TDI mit 150 PS. Wem das immer noch nicht reicht, kann den Sportback auf Nachfrage auch als Quattro bekommen.

Schon in diesem Herbst kommt die Kombiversion des BMW 3 auf den Markt. Im Gegensatz zur Limousine wird hier aber vorerst auf eine Hybrid-Variante verzichtet. Der Touring ist rund neun Zentimeter länger als sein Vorgänger ausgefallen und bietet Leistung satt. Neben starken Benziner Vierzylindern wird es beim Start auch zwei Diesel-Varianten geben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.