Werde Fan auf Facebook! rss Feed abonnieren! Folge uns auf twitter!

Der neue Mercedes SLS Roadster

Wem das Auto nicht nur als Fortbewegungsmittel, sondern vielmehr als Statussymbol dienen soll, der könnte seinem Bestreben folgend auf den neuen Mercedes SLS Roadster zurückgreifen, so man denn das nötige Kleingeld zur Verfügung hat. Penis-Enlargement nennen es die einen, gelebten Luxus und Lebensphilosophie die anderen. Wer Recht hat obliegt der Meinung des Individuums.

Fakt ist aber, dass der neue Mercedes ein absoluter Garant für ungeteilte Aufmerksamkeit ist. Der röhrende Motor, das offenen Verdeck, die lange, flache Schnauze, Flügeltüren, die riesigen Felgen, die knallende Farbe und natürlich der Mercedesstern auf dem Kühlergrill. Der Unterschied zum Vorgänger, dem Mercedes SLS, ist das offene Verdeck. Binnen elf Sekunden wird aus dem geschlossenen SLS ein Cabrio.

Im neuen SLS gibt es keine Kompromisse, alles wirkt bis zum Ende gedacht und in akribischer Kleinstarbeit zusammengefummelt. Der 6,2 Liter V8-Motor, der es immerhin auf 317 Stundenkilometer Spitze bringt, ist nichts für empfindliche. Jagt man den Motor in Drehzahlenbereiche jenseits der 7.000 Umdrehungen pro Sekunde, so klingen, im Vergleich zum daraus resultierenden Sound, Presslufthämmer wie Walgesänge. Für Fans grölender Motoren also ein absolutes Ereignis.

Stolze 571 PS verbürgen sich unter der langen Schnauze des SLS Roadsters, mit diesen beschleunigt er von null auf 100 in unfassbaren 3,8 Sekunden.

Das Getriebe funktioniert mit einem 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe, so könnte auch bei hohen Geschwindigkeiten in relativ geringen Drehzahlenbereichen gefahren werden, wohl kein Kaufkriterium des typischen SLS-Liebhabers. Vielleicht aber das Folgende: Der Wagen verfügt über eine Nackenheizung, sowie einen integrierten W-LAN-Hotspot.

Das der Wagen nichts für sparsame und umweltbewusste Fahrer ist liegt wohl auf der Hand. Laut Werk verbraucht der Sportler 13,2 Liter Super auf 100 Kilometern. Generell ist der Wagen nichts für Nicht-Millionäre. In der Grundausstattung kostet er beeindruckende 192.000 Euro.

Über den Author

Redaktion Das Team von auto-nachrichten.net besteht aus einer bunten Mischung von Leuten, die sich beruflich und oder in ihrer Freizeit gern mit dem Thema Auto beschäftigen. Alle haben eine Leidenschaft für die Welt der Automobilität und tauschen sich gern darüber aus. Unsere kleine Redaktion hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Autowelt mit News aus den Bereichen Green Mobility und Autos von morgen zu versorgen.

Noch keine Kommentare.

Kommentieren