Werde Fan auf Facebook! rss Feed abonnieren! Folge uns auf twitter!

EcoBoost von Ford feiert Erfolge

Im Herbst 2010 erfuhr die gesamte Autoindustrie eine kleine Revolution, als Ford seinen 1,6-Liter-Motor mit der Bezeichnung EcoBoost auf den Markt brachte. Seitdem ist die Nachfrage unglaublich groß: Bereits 50.000 Fahrzeuge wurden in Europa mit diesem Motor bestellt.

EcoBoost kompatibel mit vielen Modellen

Man kann das Aggregat für viele Baureihen erhalten:

  • Ford Focus
  • C-MAX
  • Grand C-MAX
  • Mondeo
  • S-MAX
  • Galaxy

Zudem gibt es den Motor in zwei Leistungsstufen, welche insgesamt über ein Leistungsspektrum von 150 PS bis 182 PS verfügen – eine beachtliche Power, die sich da unter der Motorhaube verbirgt. Man muss jedoch dazu erwähnen, dass sich nicht jede Leistungsstufe mit jeder Baureihe kombinieren lässt, demzufolge kann beispielsweise der Ford Mondeo höchstens den 160 PS-Motor erhalten.

Kleiner Hubraum mit großer Power

Zwar ist der Hubraum nur relativ klein (1596 Kubikcentimeter), dennoch erstaunt der Benziner mit unglaublichen Kenndaten. Der neue Ford Focus beschleunigt beispielsweise in der stärkeren 182 PS-Version in 7,9 Sekunden von 0 auf 100. Man kann mit dem EcoBoost sogar eine Spitzengeschwindigkeit von 222 Kilometern pro Stunde erreichen. Was außerdem beeindruckt, sind die Elastizitätswerte: Im 4. Gang benötigt die 5-türige Limousine nur 7,9 Sekunden für die Bechleunigung von 50 auf 100 Stundenkilometer.

CO2-Emissionen vermindert

Und nun eine erfreuliche Nachricht für Naturfreunde: Den spürbar verbesserten Fahrleistungen stehen optimierte CO2-Emissionen gegenüber. Vom neuen Focus werden auf 100 Kilometern lediglich 6,0 Liter verbraucht. Dieser Wert geht mit einem Kohlendioxid-Ausstoß von nur 139 Gramm einher. Vergleicht man den EcoBoost mit dem 2,0-Liter-Motor des Vorgängers, so zeigt sich eine Reduktion des Schadstoffausstoßes von unglaublichen 18%. Zudem trägt die ebenfalls integrierte Start-Stopp-Mechanik zur optimierten Leistung des Motors bei.

Downsizing als Erfolgsrezept

Der neue Benzineinspritzer vereint drei innovative Downizing-Technologien, welche allesamt umweltgerecht sind: Zum einen wartet der EcoBoost mit einer 4-Zylinder Hochdruckbenzineinspritzung auf, welche das Benzintröpfchen zu einer Größe von unter 0.02 mm zerstäubt. Außerdem rotiert der Turbolader mit mehr als 200.000 Touren. Zu guter Letzt optimiert eine variable Ti-VCT-Verstellung den Gaswechsel in den Brennräumen.

Wer kann da noch widerstehen?

Über den Author

Redaktion Das Team von auto-nachrichten.net besteht aus einer bunten Mischung von Leuten, die sich beruflich und oder in ihrer Freizeit gern mit dem Thema Auto beschäftigen. Alle haben eine Leidenschaft für die Welt der Automobilität und tauschen sich gern darüber aus. Unsere kleine Redaktion hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Autowelt mit News aus den Bereichen Green Mobility und Autos von morgen zu versorgen.

Noch keine Kommentare.

Kommentieren