Auspuff reinigen


© panthermedia.net/Stefan Redel
© panthermedia.net/Stefan Redel

Ein Edelstahl-Auspuff sieht klasse aus und ist dankbar. An jedem Auto strahlt der Auspuff aus Edelstahl und macht einen schicken Eindruck. Darüber hinaus ist das Material extrem belastbar. Schmutz und Rost haben so gut wie keine Chance sich an Edelstahl festzusetzen. Darum ist es auch sehr einfach einen Auspuff aus Edelstahl zu reinigen.

Wichtig bei der Reinigung des Auspuffs sind die richtigen Hilfemittel. Man sollte auf keinen Fall eine Bürste oder die harte, kratzige Seite eines Haushaltsschwamms benutzen. Mit diesen Materialien zerkratzt man den Edelstahl, Gleiches gilt für starke Reinigungsmittel, die grobe Bestandteile haben, zum Beispiel Scheuermilch. Diese zerkratzen ebenfalls das Material und sind außerdem auch sehr aggressiv und nicht umweltfreundlich.

Es versteht sich hoffentlich von selbst, dass man einen Auspuff nur dann reinigen kann, wenn das Auto lange genug stand. Der Auspuff darf auf keinen Fall mehr heiß sein, sonst kann man sich ernsthafte Verletzungen zufügen. In der Regel wird wohl das Innenleben des Auspuffs wesentlich mehr Dreck beherbergen als die Außenseite. Darum empfiehlt es sich zunächst das Äußere mit einem weichen Tuch zu reinigen. Wenn der Dreck sich nicht beseitigen lässt, kann man es mit einem feuchten Tuch versuchen und zur Not mit einem Spritzer Geschirrspülmittel.

Ein professioneller Edelstahlreiniger verbringt auch kleine Wunder. Er lässt das Material wieder glänzen als sei es neu. Wenn man Reinigungsmittel verwendet, sollte man unbedingt anschließend mit klarem Wasser nachspülen, damit sich keine Rückstände festsetzen können. Wie oft man einen Auspuff reinigt, hängt ganz klar von dem Grad der Verschmutzung ab. Es gibt keinen hinreichenden Richtwert. Allerdings macht die Arbeit bestimmt zurzeit doppelt soviel Spaß als zu anderen Jahreszeiten. Denn was gibt es Schöneres als im Sonnenschein am Auto rumzumachen?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.