Werde Fan auf Facebook! rss Feed abonnieren! Folge uns auf twitter!

Der Verbandskasten gehört dazu

Führerschein, Sehtest, Erste Hilfe Kurs, das sind die Voraussetzungen und Prüfungen, die jeder Autofahrer in Deutschland absolviert haben muss. Doch der Erste Hilfe Kurs, der einmal absolivert nicht wieder aufgefrischt werden muss, gerät schnell in Vergessenheit, und auch eine gesetzlich vorgeschriebene Pflicht, gerät schnell in Vergessenheit. Vorgeschrieben ist in Deutschland auch das Mitführen eines Verbandkastens. Die GTÜ, das ist die Gesellschaft für Technische Überwachung, weist darauf hin, dass der Erste Hilfe Kasten immer vollständig, also mit allen 37 Teilen, mitgeführt werden muss, auch darf das Haltbarkeitsdatum nicht überschritten werden. Er kann im Ernstfall bei Unfällen für eine nötige schnelle Verartztung sorgen, um zum Beispiel eine Blutung zu stillen oder auch nur das Pflaster liefern, was den geschnittenen Finger verbinden kann.

Bei einer Hauptuntersuchung gehört der Verbandskasten nicht mehr zu den Pflichtpunkten, und oft wird bei solchen Anlässen von den GT-Mitarbeitern festgestellt, dass viele keinen Erste Hilfe Kasten an Bord haben. Der Fahrzeugbesitzer bekommt dann einen Hinweis auf die Mitführpflicht. Wenn doch ein Verbandskasten im Auto gelagert wird, befindet der sich oft in einem denkbar schlechten Zustand. Entweder fehlen wichtige Bestandsteile oder die Pflaster sind so alt, dass sie nicht mehr kleben.  Die Käste besitzen inzwischen seit 18 Jahren ein Verfallsdatum, was vom Autobesitzer im Auge behalten werden sollte. Die Anforderungen, was an Material in solch einem Kasten sein sollte, haben sich über die Jahre laufend verändert, aktuell gilt die Ordnung, die im Juli 2000 beschlossen wurde. Folgende Materialien müssen enthalten sein:

· 1x Heftpflaster DIN 13019-A, 2,5 cm x 500 cm
· 8x Wundschnellverband DIN 13019-E, 10 cm x 6 cm
· 1x Verbandpäckchen groß, DIN 13151-G
· 3x Verbandpäckchen mittel, DIN 13151-M
· 1x Verbandtuch DIN 13152-A, 60 cm x 80 cm
· 2x Verbandtuch DIN 13152-BR, 40 cm x 60 cm

· 6x Kompresse 10 cm x 10 cm
· 3x Mullbinde DIN 61631-MB-8, 8 cm x 400 cm oder Fixierbinde DIN 61634-FB-8
· 2x Mullbinde DIN 61631-MB-6, 6 cm x 400 cm oder Fixierbinde DIN 61634-FB-6
· 1x Aluminiumbeschichtete Rettungsdecke, 2,1 m x 1,6 m
· 2x Dreiecktuch DIN 13168-D
· 1x Gekrümmte Schere DIN 58279-A 145
· 4x (= 2 Paar) Einmalhandschuhe DIN EN 455
· 1x Erste-Hilfe-Broschüre
· 1x Inhaltsverzeichnis

Über den Author

Redaktion Das Team von auto-nachrichten.net besteht aus einer bunten Mischung von Leuten, die sich beruflich und oder in ihrer Freizeit gern mit dem Thema Auto beschäftigen. Alle haben eine Leidenschaft für die Welt der Automobilität und tauschen sich gern darüber aus. Unsere kleine Redaktion hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Autowelt mit News aus den Bereichen Green Mobility und Autos von morgen zu versorgen.

Noch keine Kommentare.

Kommentieren