Mein neues Spielzeug!


Heute ist es endlich soweit. Ich bekomme mein Baby! Nein nicht was ihr jetzt denkt…
Für Kinder fühle ich mich noch viel zu jung. Ich möchte mein Leben noch so lange wie möglich in vollen Zügen genießen und mich nicht jetzt schon verpflichten. Außerdem fehlt für dieses Thema sowieso noch der Richtige Mann 😉
Mit meinem Baby meine ich mein neues Auto! Nach 3 Jahren des Sparens habe ich mir heute endlich einen Mazda MX-5 3rd Generation gekauft. Wie ich finde, ein super geiles Auto.
2,0-l-Ottomotor mit 118 kW bzw. 160 Ps bei 1999 cm³ Hubraum. Damit hat er genauso viel Feuer im Arsch wie ich und kann bei rasanten Spritztouren gut mithalten.
Das Schätzchen gehört zu einer Sonderedition von der es nur 3500 Stück gab.
Chrom-Einfassungen an Türen,Scheinwerfern und Windschutzscheibenrahmen sind Highlights, sowie eine Bose-Sound-System inklusive 7 Lautsprechern. Die beheizbaren Sitze und Türverkleidungen sind mit rotem Leder überzogen.
Das Sportfahrwerk ist mit Bilstein-Stoßdämpfern ausgestattet und bringt mich in 7,9 s von 0 auf Tempo 100 km/h. Da geht der rechte Fuß aufs Gas und es geht so richtig ab! Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h werde ich mir den Wind um die Nase wehen lassen.
Ich habe ja in den letzten Artikeln immer wieder erwähnt, dass ich schwarze Autos am geilsten finde. Den Mazda gab es in der Sonderedtion allerdings nur in Tornadorot.
Da dies aber für mich keine Hürde darstellt,werde ich ihn jetzt matt-schwarz lackieren.
Dazu die roten Ledersitze und er wird genauso ein Hingucker werden wie ich!
Außerdem werde ich ihn in den nächsten Wochen noch ein bisschen tunen.

Dabei wird er mit H&R Sportfedern 40mm tiefergelegt,bekommt einen Edelstahlfrontgrill und einen Heckspoiler.
Ich freue mich schon so sehr darauf mit ihm durch Berlin zu cruisen und die Blicke der Männer zu sehen. Wenn ihr also eine sexy Blondine, in einem unglaublich heißen Mazda MX-5 seht, dann ist wahrscheinlich Vivian Schluk gerade an euch vorbei gefahren.


2 Antworten zu “Mein neues Spielzeug!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.