Werde Fan auf Facebook! rss Feed abonnieren! Folge uns auf twitter!

Elektroauto: Kaufen gerne, aber ohne Probefahrt

Bild: © Eisenhans - Fotolia.com - In vielen Autohäusern stehen gar nicht erst aufgeladene Elektroautos zur Probefahrt bereit, wie eine WAZ-Reporterin feststellen musste.

Bild: © Eisenhans – Fotolia.com – In vielen Autohäusern stehen gar nicht erst aufgeladene Elektroautos zur Probefahrt bereit, wie eine WAZ-Reporterin feststellen musste.

Eigentlich sollen Elektroautos die Lösung für Mobilität von Morgen sein. Einer Mobilität, die nicht mehr auf Kosten der Umwelt geht. Darüber, dass die Elektromobilität kommen wird, wird gar nicht diskutiert. Nur wann es so weit sein wird, weiß man eben noch nicht so genau. Doch die Elektromobile lassen überraschend lange auf sich warten. Im Auto-Alltag ist von ihnen jedenfalls kaum etwas zu spüren.

 

Kein Elektroauto im Autohaus

Das beginnt bereits mit solchen Kleinigkeiten, wie dass in den meisten Autohäusern nicht einmal aufgeladene Elektroautos zur Probefahrt bereitstehen. Eine WAZ-Reporterin machte den Praxis-Check in Essen – mit ernüchterndem Ergebnis. Im Citroen-Autohaus war sie die erste Kundin, die überhaupt nach einem E-Mobil des französischen Herstellers fragte. Vor Ort gab es nicht einmal einen C-Zero zu sehen. Genauso beim Nissan Leaf im Autohaus nebenan: Der Verkäufer schwärmte zwar von dem Gefährt, zum Testen müsste man aber in die Zentrale nach Duisburg. Auch bei Daimler und Mitsubishi ging die Reporterin leer aus – dabei ist Essen ja nicht gerade ein Dorf. Ihr Experiment wird sich also auf die meisten deutschen Städte übertragen lassen.

 

Viele Händler wünschen sich, dass der Staat endlich aktiv wird. Anstatt lediglich vom Energiewandel zu reden, müssen neue Maßnahmen her und attraktive Kaufanreize geschaffen werden.

Elektroautos für Privatpersonen …

… gibt es schon seit Jahren im Sortiment vieler Autohersteller. Doch verkauft werden E-Autos äußerst selten. Noch immer ist ihr Kaufpreis im Gegensatz zu Benzinern oder Dieselmodellen zu hoch. Auch die Reichweite der Elektro-Motoren ist vielen Autofahrern zu niedrig, die entsprechende Infrastruktur aus Strom-Tankstellen lässt ebenfalls auf sich warten. Dementsprechend lassen auch Händler die Finger von E-Autos. Wenn überhaupt greifen Geschäftskunden zu E-Mobilen.

Anreize schaffen

Viele Händler wünschen sich, dass der Staat endlich aktiv wird. Anstatt lediglich vom Energiewandel zu reden, müssen neue Maßnahmen her und attraktive Kaufanreize geschaffen werden. Unsere Nachbarländer machen vor, wie mit Steuererleichterungen ein regelrechter Hype um private Elektromobilität losgestoßen werden kann. Deutschland muss sich etwas einfallen lassen. Sonst gehört das Thema Elektromobilität ganz schnell der Vergangenheit an, bevor es sich überhaupt im Alltag beweisen konnte. Und das wäre nicht nur der Umwelt wegen mehr als schade.

Über den Author

Redaktion Das Team von auto-nachrichten.net besteht aus einer bunten Mischung von Leuten, die sich beruflich und oder in ihrer Freizeit gern mit dem Thema Auto beschäftigen. Alle haben eine Leidenschaft für die Welt der Automobilität und tauschen sich gern darüber aus. Unsere kleine Redaktion hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Autowelt mit News aus den Bereichen Green Mobility und Autos von morgen zu versorgen.

Noch keine Kommentare.

Kommentieren