Werde Fan auf Facebook! rss Feed abonnieren! Folge uns auf twitter!

Mit Spannung erwartet: Toyota RAV4 EV – ein rein elektrisches SUV

Toyota RAV4 EV LA Motorshow 2010

Toyota RAV4 EV LA Motorshow 2010

Toyota ist unangefochtener Marktführer im Hybrid-Segment. Doch das reicht den Japanern nicht. Rein elektrisch soll die Zukunft werden. Und während die Konkurrenz besonders auf kleine E-Autos setzt, trotzt Toyota dem Trend und setzt in den USA auf ein unter Strom gestelltes SUV: Der RAV4 EV wird rein elektrisch angetrieben und soll mit einer Akkuladung bis zu 160 Kilometer weit kommen. US-Markteinführung der Serienversion ist bereits noch diesen Sommer, gestartet wird im sonnigen Kalifornien. Sicher auch deshalb, weil dort von Tesla die Elektrotechnik für den RAV4 EV hergestellt wird.

RAV4 EV – ein Elektroauto als SUV

Doch was kann der gemeinsam mit Tesla entwickelte RAV4 EV, der auf dem konventionell angetriebenen RAV4 (in Deutschland ab ca. 25 000 Euro erhältlich) basiert? Ein Fahrzeug dieser Größe so mit Strom zum Laufen bzw. Fahren zu bringen, dass ihm nicht gleich der Saft ausgeht, ist gar nicht so leicht – immerhin wiegt das SUV von Toyota 1,8 Tonnen. 154 Pferdestärken des Elektroantriebs sollen den „E-Riesen“ in Bewegung bringen.

An Bord hat der Elektro-Japaner eine Lithium-Ionen-Batterie, die 41,8 Kilowattstunden speichern kann. Die Energie eines voll aufgeladenen Akkus reicht für bis zu 160 Kilometer. Danach muss der Wagen an die Steckdose: um wieder voll aufgeladen zu sein, für fünf Stunden bei 240 Volt und 40 Ampere Spannung, bei 16 Ampere für zwölf Stunden, und bei ganz schwachen Netzen mit nur 120 Volt und 12 Ampere dauert der Ladevorgang gar bis zu 58 Stunden. Das ist nichts für schwache Nerven und Leute, die unter Strom stehen!

Dafür ist im einstellbaren „Sportmodus“ dann eine Spitzengeschwindigkeit von 169 km/h möglich, im „Normalmodus“ sind maximal 137 km/h drin. Die „von Null auf 60“ (der Amerikaner misst in Meilen; 60 Meilen/h entsprechen rund 96 Stundenkilometern) soll der Front angetriebene RAV4 EV laut Hersteller in sieben Sekunden schaffen.

„Von Null auf 60 in sieben Sekunden – dank 154 Elektro-Pferdestärken …“

Rund 50 000 US-Dollar kostet der E-SUV in den Staaten – umgerechnet 38 000 Euro. Ein stolzer aber bezahlbarer Preis für ein reines Elektrofahrzeug, das auch in Sachen Größe überzeugen kann. Dabei rechnet Toyota mit einem Absatz von rund 2 600 Exemplaren in den kommenden drei Jahren. Von einer Einführung auf dem europäischen Markt ist bisher nichts bekannt.

Bilderrechte: (c) Toyota

Über den Author

Redaktion Das Team von auto-nachrichten.net besteht aus einer bunten Mischung von Leuten, die sich beruflich und oder in ihrer Freizeit gern mit dem Thema Auto beschäftigen. Alle haben eine Leidenschaft für die Welt der Automobilität und tauschen sich gern darüber aus. Unsere kleine Redaktion hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Autowelt mit News aus den Bereichen Green Mobility und Autos von morgen zu versorgen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der "Hiriko" - ein Auto zum Falten | Auto - Nachrichten - 13. August 2012

    […] einer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h zählt das City-Car nicht gerade zu den Flitzern unter den Automobilen dieser Zeit – muss es aber auch nicht. Es hat andere Vorzüge – neben seiner […]