Werde Fan auf Facebook! rss Feed abonnieren! Folge uns auf twitter!

Gib mir fünf: Toyota Prius Erster beim ADAC EcoTest

Seit Jahren erfolgreich: der Toyota Prius mit Hybridantrieb - Foto von: © AstroBoi - Fotolia.com

Seit Jahren erfolgreich: der Toyota Prius mit Hybridantrieb – Foto von: © AstroBoi – Fotolia.com

Was für Hotels, Restaurants und Filme gilt, findet auch in der Automobilbranche Anklang: die Auszeichnung durch Sterne. Diese gibt es für verschiedene Eigenschaften; vom ADAC z. B. werden sie für besondere Umweltschonung vergeben (ADAC EcoTest). Dabei zählt nicht nur der Verbrauch, sondern auch der Schadstoffausstoß.
Ein Auto, das seit geraumer Zeit regelmäßig beim ADAC EcoTest erfolgreich abschneidet, ist der Toyota Prius. Nun wurde der Wagen mit fünf Sternen ausgezeichnet.

Klassenpri(m)us

Fünf von fünf Sternen, 90 Punkte, 40 davon für die 4,6 Liter Testverbrauch, 50 für seine kaum noch messbaren Emissionen – in Sachen Umweltfreundlichkeit macht dem Japaner keiner etwas vor. Das Hybridauto ist das beste unter bisher 56 getesteten Fahrzeugen. Dabei konnte beim überholten, im Frühjahr 2012 auf den Markt gekommenen Modell keine Verbesserung der Hybridtechnik festgestellt werden, dafür konnte Toyota den Durchschnittsverbrauch senken: So benötigt der 68 PS-starke Dreizylinder auf 100 Kilometern nun nur noch 4,3 Liter.

Scheinbar angetrieben von den guten Ergebnissen, bringt Toyota demnächst mit dem Prius PHV mit Plug-in-Hybrid sowie dem 7-Sitzer-Van Prius+ mit Vollhybrid gleich zwei neue Versionen auf den Markt.

 

„Der Prius im EcoTest: fünf von fünf Sternen, 90 Punkte, 50 davon für seine kaum noch messbaren Emissionen …!“

Verschärfte Testbedingungen

Dass der Prius bei ADAC EcoTest so gut abgeschnitten hat, ist umso erfreulicher für Toyota – denn der Automobilclub hatte im April dieses Jahres die Bedingungen verschärft. Um den Verbrauch genauer zu ermitteln, müssen die Testwagen den neuen Europäischen Fahrzyklus „Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure“ sowie den hauseigenen „ADAC-Autobahnzyklus“ absolvieren. Bei den Emissionen werden dann zusätzlich auch die Schadstoffe, die bei der Herstellung des Kraftstoffs sowie dessen Transport anfallen, einberechnet.
Nach Informationen des ADAC erhält der Autokäufer durch das neue Verfahren einen umfassenden Steckbrief mit realistischen Verbrauchs- und Emissionswerten, und durch die Einbeziehung der Energiequelle ist erstmals auch ein Vergleich der E-Autos mit den durch Benzin, Diesel- und Gas angetriebenen Automobilen möglich.  Thomas Burkhardt, ADAC Vizepräsident für Technik, dazu: „Mit dem EcoTest untermauert der ADAC die Forderung nach immer saubereren und sparsameren Pkw.“

 

Toyota rührt für seine Hybridautos die Werbetrommel:

 

 

Über den Author

Thilo Seit 2005 beschäftigt sich der 27-jährige Autor Thilo aus Berlin mit dem Thema Mobilität, seither besucht er regelmäßig die IAA in Frankfurt am Main. Seit der ersten Berührung mit dem Thema Green Mobility, interessiert er sich vorrangig für Elektroautos und Hybride.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Erdgas-Hybrid-Fahrzeug aus der Schweiz | Auto - Nachrichten - 14. September 2012

    […] über die gesamte Lebensdauer eines Fahrzeugs rechnen. Anders beim aktuellen Benzin-Hybrid-Modell, mit dem zwar auch schon der CO2-Ausstoß verringert werden kann, das sich aber aufgrund des […]

Kommentieren